Home   Einführung   Tuningtipps   Motorwelt   Bildergalerie   SchraubMax   Bücher   Öko und Umwelt 


SchraubMax

Ventile einschleifen

Schaftdichtung
Einschleifen
Ventilspiel
Zylinderkopf
Steuerzeiten

Gewinde
Schrauben
Zollgewinde

Ordnung in
der Werkstatt


Sicherheits-
maßnahmen

Tabellen:

Ventilspiele
Drehmomente

Einschleifen

Ventile einschleifen

Technik:

Zum Ausschöpfen des vorhandenen Leistungspotentials eines Motors sind einwandfrei abdichtende Ventile eine Grundvoraussetzung. Geht es doch darum den Druckaufbau, während Verdichtungs- und Arbeitstakt, möglichst wirkungsvoll in Kolbendruck und letztlich Leistung umzuwandeln.

Defekt:

Im Laufe der Zeit werden die Sitzringe leicht unrund. Kein Wunder bei der permanenten thermischen und mechanischen Belastung. Zudem sind insbesondere die Auslaßsitzringe durch Materialablagerungen gefährdet.


Wartung:


Die benötigten Werkzeuge:
-Einschleifpaste
-Einschleifgummi
-Ventil





Im ersten Schritt wird der Tragbereich am Ventil umlaufend mit Schleifpaste bestrichen. Das Ventil wird vorsichtig in die Führung eingesetzt und der Gummiteller mittig auf den gesäuberten Ventiltellerrücken aufgedrückt.


Durch gleichmäßiges Hin- und Herbewegen des Gummi-/Holzstabs erfolgt das Einschleifen von Sitzring und Ventil. Die erfolgreiche Arbeit zeigt sich durch umlaufend geschlossene, graue Tragringe an Ventil und Sitzring.



Säubern von Ventil und Sitzring nicht vergessen!

copyright www.tuning-tipps.de

 



alle Angaben ohne Gewähr!