Home   Einführung   Tuningtipps   Motorwelt   Bildergalerie   SchraubMax   Bücher   Öko und Umwelt 


Begriffe
praxisnah
erklärt

Übersicht

Themen-
Gruppen:


Motor
Antriebsstrang
Diesel
Aufladung
Tuning
Getriebe
Fahrwerk
Rad-Reifen
Bremsen
Karosserie

>>Übersicht

FAQ's Tuning

Einzeldrosselanlage, Renneinspritzung

Bei dieser Variante der Frischgasregelung verfügt jeder Ansaugkanal über eine separate Drosselklappe und ein (oder mehrere) Einspritzventile. Der Unterschied zur Mehrvergaseranlage besteht eigentlich nur in der Kraftstoffzuführung und dementsprechend in der Motorsteuerung.

Bei Nachrüstanlagen für den Motorsport (z. B. von VGS oder Dbilas) ist in der Regel auch die Anbindung zum Lufttrichter und zum Ansaugkrümmerflansch identisch ausgeführt wie bei den gängigen Doppelvergaseranlagen für Weber (45DCOE) oder Dellorto.

Lufttrichter und Drosselklappenteil einer Renneinspritzung

Analog zum Doppelvergaser werden die Einzeldrosselanlagen jeweils als Einheit für zwei Zylinder angeboten. Bei Reihenvier- oder Reihensechszylinermotoren müssen dann die einzelnen Klappenteile über ein Gestänge verbunden und entsprechend synchronisiert werden. An den Drosselklappenteilen sind auch bereits die Aufnahmen für die Einspritzdüsen vorgesehen. Je nach Lage und Abstand zum Zylinderkopf ist dann individuell zu entscheiden ob die Düsen im Ansaugkrümmer oder eben weiten außen im DK-Teil verbaut werden.

Einzeldrosselanlage Weber / VGS (ähnlich Dbilas oder Jenvey)

Begriffe - Tuning:

auslitern
Einzeldrossel-
anlage

Fächerkrümmer
Steuerung
Hosenrohr
Hubraum
Ventile gefüllt
Nockenwelle
Ölhobel
scharfe Welle
Schieber
Trichter
Trockensumpf
Turboumbau
Weber

 



 Kontakt   Impressum   AGB's