Home   Einführung   Tuningtipps   Motorwelt   Bildergalerie   SchraubMax   Bücher   Öko und Umwelt 


Tuningtipps

Nockenwelle

VD-Rechner
HR-Rechner
Drehzahlcheck
Vmax-Rechner
Einheitenrechner


Praxishinweise
Zündkerze 1
Zündkerze 2
Zündkerze 3
Nockenwelle
Ölcode-Guide
OT-Geber

>>Tuningtipps

Nockenwellen

Steuerzeiten von 4-Takt-Motoren

Nocken-grundkreis:

Der kreisförmig ausgeführte Bereich einer Nockenwelle, bei dem kein Ventilhub stattfindet.Würde man die Nockenerhebung entfernen, bliebe ein vollständiger Kreisdurchmesser übrig. Betrachtet man eine Nockenwelle von der Querseite, so bildet der Grundkreis in der Regel mehr als die Hälfte der Nockenkontur.

Nocken-erhebung:

Der Bereich einer Nockenwelle, der für den Ventilhub verantwortlich ist - Sozusagen die Kurvenkontur außerhalb des Grundkreises

Nockenhub:

Differenz zwischen höchstem messbaren Durchmesser einer Nockenwelle und seinem Grundkreis (= kleinster Durchmesser einer Nockenwelle).

Ventilhub:

Nockenhub und Ventilhub sind dann identisch, wenn die Übertragung der Nockenkurve ohne Übersetzung (z. B. Kipphebel) auf das Ventil erfolgt. Bei Kipphebelübersetzungen liegt der Übertragungsfaktor über 1 - Etwa Nockenhub 8 mm und Ventilhub 10 mm.

Öffnungs-winkel:

Der Winkelbereich in dem das Einlaß- bzw. Auslaßventil geöffnet wird. Die Angabe erfolgt dabei in Abhängigkeit der Kurbelwellenumdrehung.

Steuerzeit:

Die Gradangaben definieren wenn Ein-/Auslaßventil öffnen bzw. schließen. Dabei gilt wieder: alles aus Sicht der Kurbelwellenumdrehung.

Ventilüber-schneidung:

Der Bereich in dem Ein- und Auslaßventils eines Zylinders gemeinsam geöffnet sind. Dies ist im OT-Bereich beim Übergang von Ende Auspufftakt in beginnenden Ansaugtakt der Fall.

Ventilhub in OT:

Gibt an wie weit Ein- und Auslaßventil im oberen Totpunkt (OT), während der Ventilüberschneidung geöffnet sind.

Spreizung:

Winkelabstand, von OT bis zur maximalen Öffnung von Ein- bzw. Auslaßventil (gemessen in ° Kurbelwinkel).

Ventilspiel:

Bei Motoren mit mechanischem Ventilspielausgleich darf bei Durchlaufen des Nockengrundkreisbereiches kein Kontakt zwischen Nockenwelle und Ventil stattfinden. Das vorgeschriebene Ventilspiel soll diesen "Sicherheitsabstand" gewährleisten.

Abkürzungen:

ÜS - Überschneidung
EÖ - Einlaß öffnet
ES - Einlaß schließt
AÖ - Auslaß öffnet
AS - Auslaß schließt
°KW - Kurbelwinkel
OT - oberer Totpunkt
UT - unterer Totpunkt


Renommierte Tuner kennzeichnen Ihre Nockenwellen in der Regel am Ende mit der Seriennummer

An dieser Stelle die
Umschlüsselung einiger Schricknummern!:

Nummer eingeben (z.B. 014 01 601-00):



alle Angaben ohne Gewähr!
copyright
www.tuning-tipps.de

 Kontakt   Impressum   AGB's