Home   Einführung   Tuningtipps   Motorwelt   Bildergalerie   SchraubMax   Bücher   Öko und Umwelt 
Google  
       


Begriffe
praxisnah
erklärt

Übersicht

Themen-
Gruppen:


Motor
Antriebsstrang
Diesel
Aufladung
Tuning
Getriebe
Fahrwerk
Rad-Reifen
Bremsen
Karosserie

>>Übersicht

FAQ's Antriebsstrang

Tuning an Kupplung und Schwungrad

Beim Motortuning gibt es im Hinblick auf Kupplung und Schwungscheibe zwei Tendenzen je nachdem ob die Einheit im Saug- oder im Turbomotor zum Einsatz kommt.
Saugmotoren erhalten den deutlichen Leistungszuwachs nur über Drehzahlanhebung. Da Drehzahl und beschleunigte Massen aber in direktem Widerspruch zueinander stehen, muss der Tuner alles versuchen um Kurbeltrieb und Ventiltrieb möglichst leicht und reibungsarm zu gestalten. Daher lautet die Forderung hinsichtlich Schwungscheibe und Kupplung, deren Trägheitsmasse zu reduzieren. Dies geschieht zum einen durch Schwungerleichterung, kann aber auch mit einer Verkleinerung des Kupplungsdurchmessers einhergehen. Voraussetzung natürlich, dass die erforderlichen Kupplungskräfte noch erreicht werden. Deshalb wird auch in der Regel auf Sinterkupplung und verstärkte Druckplatte umgerüstet.

Bei Turbomotoren und insbesondere bei Turboumbauten steht man häufig vor einem anderen Problem. Der Leistungszuwachs äußert sich als starker Drehmomentanstieg im mittleren Drehzahlbereich. Ein Vergrößern der Kupplung (Kupplungsdurchmesser) ist in vielen Fällen unumgänglich. Sinterkupplung und verstärkte Druckplatte sind ebenfalls Standard. Ein Erleichtern der Schwungmasse kann auch hier, je nach Ausgangslage sinnvoll sein, hat aber bei weitem nicht den Stellenwert wie beim Saugmotorentuning.

Begriffe -
Antriebs-
strang,
Kraft-
übertragung
:

Schwungscheibe
Erleichterter
Schwung

Kupplungs-
tuning

Sinterkupplung
verstärkte
Kupplung

ZMS

 



 Kontakt   Impressum   AGB's