Home   Einführung   Tuningtipps   Motorwelt   Bildergalerie   SchraubMax   Bücher   Öko und Umwelt 


Begriffe
praxisnah
erklärt

Übersicht

Themen-
Gruppen:


Motor
Antriebsstrang
Diesel
Aufladung
Tuning
Getriebe
Fahrwerk
Rad-Reifen
Bremsen
Karosserie

>>Übersicht

FAQ's Antriebsstrang

Erleichterte Schwungscheibe

All die positiven Aspekte eines serienmäßigen Schwungs (z. B. ruhiger Motorlauf) sind für den sportlich ambitionierten Fahrer oder den Rennbetrieb nicht unbedingt von Vorteil. Speziell bei getunten Saugmotoren geht es vor allem darum den Motor möglichst schnell zu beschleunigen. Grundvoraussetzung ist in diesem Fall ein leichter Kurbeltrieb. Das Schwungrad mit dem größten Anteil an der Drehmasse (Trägheitsmasse) ist dabei das entscheidende Bauteil hinsichtlich Verbesserung.

Schwungrad VW Polo extrem erleichtert
Im Bild: CNC-gefräste Schwungscheibe VW Polo

Schwungbearbeitung - Varianten:

Bei der Schwungerleichterung sind je nach Bauart und Ausführung des Schwungrads unterschiedliche Maßnahmen möglich. In den meisten Fällen bietet es sich an, die Rückseite des Schwungs an der Drehbank durch aus- und hinterdrehen von Masse zu befreien. Aber auch das Ausfräsen von Segmenten oder ein Lochkreis sind häufig getätigte Optimierungsmöglichkeiten.

erleichterter Schwung Suzuki Swift
Schwungrad eines Suzuki Swift GTI 16V mit Lochkreis

Wichtig ist dabei, das Material möglichst weit außen an der Schwungscheibe zu entfernen. Denn der Durchmesser wird überproportional in der Formel für das Massenträgheitsmoment berücksichtigt.

Begriffe -
Antriebs-
strang,
Kraft-
übertragung
:

Schwungscheibe
Erleichterter
Schwung

Kupplungs-
tuning

Sinterkupplung
verstärkte
Kupplung

ZMS

 



 Kontakt   Impressum   AGB's